Diese Woche mittendrin im Leben, mitten auf dem Münsterplatz, fand eine große Veranstaltung der Feuerwehr statt. Ich habe das eigentlich nur am Rande mitbekommen. Dort habe ich das Foto aufgenommen, weil mir ein paar Gedanken dazu in den Sinn kamen. Es gibt ja die Tage, wo man nur schnell etwas in der Stadt abholen möchte, wundert sich warum die Straßen so voll sind, um dann zu entdecken

  • es ist Karneval und das Prinzenpaar absolviert seine Auftritte in den Geschäften
  • es ist Sportfest und auf dem Münsterplatz tut sich ein Wasserbecken auf
  • es tönt und blinkt und die Klangwellen rauschen vor sich hin (jetzt nicht mehr, da aus Bonn weggezogen)
  • es schwitzt und keucht und die Marathonläufer laufen auf dem Asphalt
  • es werkelt und buddelt und es ist Frühlings-, Kunsthandwerker- oder Töpfermarkt

Es gibt ja so schon genug Abwechslung im eigenen Leben und manches kommt mir Außer- und Innenirdisch vor. Und ich begegne immer wieder Außerirdischen, die sich dann doch als Irdisch und nett herausstellen. Manchmal bin ich etwas abgeschreckt, wenn eine mir merkwürdig erscheinende Person, aber was ist schon merkwürdig, auf mich zukommt. Aber eine ehrliche Offenheit, um Hilfe anzubieten oder eine ehrliche Antwort, um ein Angebot oder eine Bitte zu verneinen, helfen weiter. Die Person zu ignorieren und weiterzugehen, ist zu wenig.

Vielleicht wirke ich auch mal außerirdisch auf andere, wenn ich hektisch durch die volle Stadt brause, nur an meine Erledigung denkend.

Herzlichst Eure Frau Schmitz